FERDINAND STAHL

KURZBIOGRAPHIE

Schauspiel

Persönliche Daten
Jahrgang 1983. Nationalität: deutsch; Augenfarbe: blau; Haarfarbe: blond; Grösse: 189; Sprachen: Englisch, Schwedisch; Instrument: Klavier

Ausbildung:
2006-2010 Schauspielstudium am Max Rheinhardt Seminar / Wien
2005-06 Studium der Komposition / Köln

Film/TV
2009 „O-Mercy" / Regie: Leonard Leiter / Rolle: Magnus Nilsson
2008 „Zwischen den Fronten“ / Regie: Andreas Gruber / Rolle: Offizier Kleist
„Basti“ / Regie: G. Lobhausen / Rolle: Basti
„Pakte“ / Regie: Paul van Hemmen/ Rolle: Nick


Theater
2010 „Cabaret" (Joe Masteroff) / Regie: Werner Sobotka / Rolle: Ernst Ludwig, Theater in der Josefstadt, Wien
„Das weite Land" (A. Schnitzler) /Regie: Josef E. Köpplinger, Rolle: Otto, Theater in der Josefstadt, Wien
2009 „Der blaue Engel“ (Regie: Herbert Föttinger), Theater in der Josefstadt, Wien
„Jugend ohne Gott“ (Regie: Torsten Fischer), Theater in der Josefstadt, Wien
„Alma – A Show Biz ans Ende“ (Shobol) / Regie: Paulus Manker Rolle: Walter Gropius, Wien
2008 „Alma – A Show Biz ans Ende“ (Shobol) / Regie: Paulus Manker Rolle: Walter Gropius, Wien
„Reigen“ (Schnitzler) / Regie: Sarantos Zervoulakos/ Rolle: Dichter
„Endstation Sehnsucht“ (T. Williams) / Regie: M. Hübner Rolle: Stanley

Rollenstudium
"Der Klassenfeind", Inszenierung: Peter Stein / Rolle: Fetzer

Auszeichnungen
Gewinner des „jungen Römers“; Bester Nachwuchsschauspieler: Theaterpreis für die Rolle „Leonce“ aus G. Büchners „Lena & Leonce“; „MTV European Talent Award“: Unter den letzten 10 von 30.000 Bewerbern

Sonstiges
Unterricht bei: Nikolaus Windisch Spoerk, Artak Grigorian, Klaus Maria Brandauer

 
Drehbuch: kreatives Schreiben (aktuell: Drehbuchentwicklung mit Tilmann Schillinger (Regie) zu Sitcom Onkodonkor
 
Werbung: Postbank, Leonardo, Dolce & Gabbana, Prada, Jil Sander